Vertragspartner von Hermes werden durch Machtmissbrauch der Führungskräfte wirtschaftlich vernichtet

14. November 2015:

Ich erhalte immer wieder Beschwerden und Anfragen von unzufriedenen Hermeskunden.

Da ich NICHT FÜR HERMES tätig bin, sondern gegen den Vorstand, der Ausbeutung und Betrug an Paketfahrern nach meinen Recherchen duldet und nicht handelt, beantworte ich keine Anfragen von Hermes-Kunden.

Bitte beschweren Sie sich direkt bei Hermes oder noch besser:

Lassen Sie nicht mehr mit Hermes versenden und hören Sie auf, die Ausbeutung oder gar den Betrug an den engagierten Paketfahrern durch Ihre Einkäufe zu unterstützen.

Denn als Hermeskunde zahlen Sie die Hartz-IV-Empfänger, die die untätigen Vorstände schon Deutschlandweit produziert haben!

https://hermessubunternehmer.wordpress.com

https://paketkundenhermesversand.wordpress.com/

MfG

Silvia Tito

Das folgende Video haben wir Dr. Otto bezüglich unserer Beschwerde zur Untätigkeit des CEO’S Frank Iden über den privaten Postweg per Einschreiben übermittelt:

Ich dulde keinen Machtmissbrauch profitgieriger Manager gegen Vertragspartner, die sich allein nicht wehren können! Die untätigen Vorstände der HLG behalte ich im Auge. Ich werde nicht nur ein Enthüllungsbuch zum Hermes-Skandal veröffentlichen, sondern sorge dafür, dass einzelne Führungskräfte, gegen die die Vorstände nichts unternehmen, ein Fall für Staatsanwälte werden.

An Michael Otto von verärgerter Paketkundin: Info an Versender der HLG

Die Versender bzw. Auftraggeber der Hermes Logistik Gruppe dürfen nun mitlesen:

Hier ein Beispiel für mein Buchkapitel zum Umgang mit einer verärgerten Kundin, die von Mitarbeitern unverschämt behandelt wurde. Als sie sich telefonisch bei Hermes beschwerte, wurde einfach der Hörer aufgelegt. Daraufhin habe ich nach einem Telefonat mit der berechtigt verärgerten Paketkundin schriftlichen E-MailKontakt gehalten und diesen an Dr. Otto schicken lassen.

Den gesamten Verlauf unseres E-Mail-Verkehrs werde ich in meinem Buch veröffentlichen.

Hier “nur” vorerst ein Auszug vom Schreiben der Paketkundin, die letztndlich Herrn Otto anschrieb, weil sie durch den miesen Service auch einen Verdienstausfall erlitt:

________________________________________
Von: Paketkundin bleibt anonym
Gesendet: Freitag, 30. Januar 2015 13:30
An: Michael Otto
Cc: s.tito@online.de
Betreff: Fwd: Ihre Hermes Beschwerde, die Sie nun direkt an den Konzernchef weiterleiten können

Sehr geehrter Herr Dr. Otto,

ich wusste ihre Person und ihr Tun bisher immer sehr zu schätzen und sie verdienen meinen vollen Respekt. Dennoch muss ich alles was mit Hermes Logistik zu tun hat, sehr stark kritisieren und hinterfragen. Dies habe ich nach Recherchen im Internet auch getan und bin auf Frau Tito gestoßen, die sich meiner freundlicherweise angenommen hat. Nach unzähligen Unmöglichkeiten mit Hermes, hat sich gestern die Spitze des Eisberges zugetragen. Den Fall dazu können Sie weiter unten lesen. Meinem Entsetzen entgegen wurde nichts unternommen und einfach aufgelegt…Ich bin selbständig und möchte vorankommen, aber dank Hermes habe ich 2 Tage kein Geld verdient, weil trotz Terminabsprache keiner kam und auch noch gelogen wurde…

Bitte nehmen Sie sich die Zeit und lesen unten was passiert. Ich verdiene 250€ pro Tag brutto, d.h. 500€ habe ich diese Woche nicht verdient. Ich bin Mutter einer 6 Monaten alten Tochter und führe ein eigenes Unternehmen und ich kann es mir nicht mehr leisten, durch Hermes beliefert zu werden. Ich prüfe jetzt vorher meine Bestellungen, mit welchem Logistikunternehmen gearbeitet wird und wenn dort Hermes steht, kaufe ich nicht mehr.

Ich kann nur schwer hoffen, dass so ein “Großer Mann, der zu seinem Wort steht” wie Sie es bekanntlich nun mal sind, die Hermes Politik überdenkt und Maßnahmen ergreift.

Ich harre der Dinge da kommen, geduldig wie ein Maultier.

Vielen lieben Dank, wenn Sie sich die Zeit genommen haben, dies zu lesen.
Alles Gute für Sie und ihr Handeln

Verärgerte Paketkunden schreiben mir bitte ihre Erfahrungen zum Kundenservice direkt an:

s.tito@online.de

Silvia Tito, 13. Februar 2015

Und Tschüß, Frank Iden !!

http://hermessubunternehmer.wordpress.com

Das folgende Video haben wir Dr. Otto bezüglich unserer Beschwerde zur Untätigkeit des CEO’S Frank Iden über den privaten Postweg per Einschreiben übermittelt:

Ich dulde keinen Machtmissbrauch profitgieriger Manager gegen Vertragspartner, die sich allein nicht wehren können!

Das oben eingestellte Video ist eine Information für Zöllner der FKS, Staatsanwälte, Richter, Arbeitsminister und Justizminister aller Bundesländer!

Frank Iden verläßt die Hermes Logistik Gruppe angeblich auf eigenen Wunsch:

Erst der ehemalige CEO von Hermes, der Hartmut Ilek und nun auch ENDLICH sein ebenfalls UNTÄTIGER Nachfolger:

Der CEO der HLG, mein Frank Iden, ist nun auch raus aus der Hermes-Nummer:

Per nachweislichem Postbeleg vom 08. September 2014 habe ich dafür gesorgt, dass ein ruinierter Sat-Betreiber Dr. Michael Otto privat anschrieb, Dr. Otto um Hilfe bat und Herrn Otto nebst einem Video auch brisante Informationen zusandte, die sich als berechtigte Beschwerde gegen den nun ehemaligen CEO der HLG, meinen Frank Iden richtete, der die HLG nun ANGEBLICH auf eigenen Wunsch verlässt.

Siehe hier unseren Postbeleg, den wir als NACHWEIS veröffentlichen, damit sich jeder Blogbesucher und Insider der KEP davon überzeugen kann, dass wir die Post privat an Michael Otto übermittelten:

Beschwerde über Frank Iden an private Adresse von Michael Otto

Beschwerde über Frank Iden an private Adresse von Michael Otto

Lieber Frank Iden,

Sie hätten sich besser mal mit mir treffen sollen, um die gravierenden Probleme bei der HLG letztendlich doch lieber intern zu lösen. Dass Sie angeblich aus “persönlichen Gründen” das Unternehmen verlassen, glaubt Ihnen kein fähiger Manager der KEP und auch kein Mitarbeiter der HLG!

Und ich, Silvia Tito, erst recht nicht.

Ihre gekränkte Eitelkeit verbunden mit Ihrer Handlungsunwilligkeit und Ihrem verfehlten Krisenmanagment führten zu Ihrem persönlichen Absturz, den Sie als “privaten Grund Ihrer Aufgabe des Vorstandssessels” begründen. Völlig unglaubwürdig!!!

Wer soll Ihnen denn das noch glauben?

Hätten Sie bereits 2011 Ihren Verstand als Nachfolger von Hartmut Ilek eingeschaltet und intern entsprechend gehandelt, wären Sie heute noch CEO von Hermes!

Ich hoff für die vernichteten Vertragspartner der HLG, dass Frank Rausch es besser macht als Sie, Frank Iden.

Mfg

Silvia Tito

Pressebericht vom 23.09.2014 zum Abgang von Frank Iden:

Quelle: DVZ

Frank Rausch wird alleiniger Hermes-Chef / Frank Iden verlässt den Logistiker

Die Hermes Logistik Gruppe Deutschland (HLGD) und die Hermes Transport Logistics (HTL) werden künftig von Frank Rausch geleitet, der bis auf weiteres den alleinigen Vorsitz der Geschäftsführung übernimmt. Bereits seit Juni 2014 standen der langjährige HTL-Chef sowie HLGD-Geschäftsführer Frank Iden beiden Einzelgesellschaften der Hamburger Otto Group gemeinsam als CEO-Doppelspitze vor. Diese wird nun mit sofortiger Wirkung abgelöst, da Iden das Unternehmen aus persönlichen Gründen und auf eigenen Wunsch verlässt, heißt es in einer Hermes-Pressemitteilung. „Wir respektieren den Wunsch von Frank Iden, danken ihm für die geleistete Arbeit und wünschen ihm beruflich wie privat alles Gute“, betont Hanjo Schneider, Mitglied des Otto-Vorstandes und Chief Executive Officer (CEO) von Hermes Europe. Iden war im Oktober 2011 zum Vorsitzenden der Geschäftsführung der Hermes Logistik Gruppe Deutschland bestimmt worden.

Wer als Konzernchef solche “Manager” im Unternehmen hat, wie Versandhauskönig Dr. Michael Otto, der braucht keine Feinde mehr!